Eulenturm bekommt eine Informationstafel und eine Namensbezeichnung aus Metallbuchstaben

Der Eulenturm in Oberaussem ist von der Geschichte her weit über die Stadtgrenzen bekannt. Am 04.10.1983 übernahm der Tier- und Naturschutzverein e. V. das Trafohäuschen vom RWE, um hier ein Informationsbüro einzurichten. Der Verein gab dem Transformatorenturm den Namen „Eulenturm“. Der Tierschutzverein nutzte diese Räumlichkeiten für seine Zwecke und richtete hier ein Informationszentrum ein. Im Jahr 2004 übernahm das Stadtteilforum den Eulenturm und montierte Nistkästen in dem Turm. In den Jahren darauf konnten 27 Schleiereulen erfolgreich aufgezogen werden. Der Eulenturm, an dem täglich viele Bürger vorbeifahren oder entlang gehen, wurde leider von außen nicht als Eulenturm wahrgenommen. Aus diesem Grund errichtete das Stadtteilforum an der dortigen Bushaltestelle eine Informationstafel, auf der die Geschichte des Eulenturmes beschrieben wird. Zusätzlich wurde am Turm die Namensbezeichnung „Eulenturm“ in Metallbuchstaben angebracht, so dass der Eulenturm auch von der Ferne aus als dieses Gebäude wahrgenommen werden kann.

… weiter Fotos und Informationen zum Eulenturm


Overossemer Bienenhonig

Es ist endlich so weit, der erste Honig vom Stadtteilforum in diesem Jahr ist da! Wir haben diesmal Gläser mit 250 g und 500 g Honig. Der Erlös wird für die Projektarbeiten des Stadtteilforums verwendet. Wer Honig haben möchte, kann gerne Kontakt mit uns aufnehmen. Entweder über unsere Mailadresse info@stadtteilforum-oberaussem.de oder telefonisch (0177 1752279).

weitere Informationen zu diesem Projekt


Bank an der Grass-Kastanie entfernt

Im Jahre 2005 hatte das Stadtteilforum eine Bank um die Grass-Kastanie errichtet. Bis zur Schließung der Friedhofstreppe im Jahre 2014 war die Bank ein beliebter Treffpunkt, der zum Verweilen einlud. Aus Sicherheitsgründen musste das Stadtteilforum die Bank entfernen.

… weiter Informationen hierzu und zur Geschichte der Bank


Grass-Kastanie

Haben Sie sich auch schon einmal darüber Gedanken gemacht, weshalb in der Baumkrone drei Behälter hängen? Die Behälter sind Lockstoff-Trichterfallen und dienen zum Fangen der schädlichen Kastanienminiermotten. Die weiblichen Kastanienminiermotten legen ihre Eier auf die Blattoberseite der weiß blühenden Rosskastanie ab (rot blühende Kastanien werden kaum geschädigt). Nach ca. zwei Wochen schlüpfen die Larven, bohren sich in das Blatt und fressen das Gewebe zwischen Blattober- und -unterseite („minieren“).

…. weiter Informationen zur Grass-Kastanie


Bücherschrank

Vor gut zwei Jahren wurde der Bücherschrank auf Initiative des Stadtteilforums aufgestellt. Das Angebot, zu jeder Zeit Bücher auszuleihen, wird von den Bürgern gut angenommen. Mitglieder des Stadtteilforum Oberaußem sorgen als Paten des Bücherschranks dafür, dass immer eine breite Auswahl an Literatur für alle vorhanden ist. Nutzen Sie die Gelegenheit und schauen Sie sich den Bücherschrank einmal an.

Noch eine Bitte: Falls Sie mehr als fünf Bücher für den Bücherschrank spenden möchten und der Schrank bereits gut gefüllt ist, so rufen Sie bitte die Paten an (Telefonnummern stehen am Bücherschrank). Sie nehmen die Bücher entgegen und stellen sie sukzessive je nach Platzangebot in den Bücherschrank.

…. weiter Informationen zum Bücherschrank


Neujahrsempfang

Beim diesjährigen Neujahrsempfang fand wieder die traditionelle Verleihung der Goldenen Eule statt, die in diesem Jahr gleich an drei Preisträger vergeben werden konnte. Hans Griese, Uli Reimann und Peter Dörr wurden für ihre umfangreiche Geschichtsforschung zu Oberaußem und Fortuna ausgezeichnet.

weitere Informationen zum Neujahrsempfang


Aufbau “Alte Schmiede”

Ende 2018 wurde die letzte Schmiede in Oberaußem geschlossen. Karl Peter und Rosemarie Decker gaben ihren Schmiedebetrieb in dritter Generation nach 115 Jahren auf. Als Erinnerung an die letzte Schmiede in Oberaußem möchte das Stadtteilforum die alte Schmiedeeinrichtung an einer anderen Stelle aufbauen und der Öffentlichkeit zugänglich machen.

…. weiter Informationen und Fotos


Projekt “Bienenstock”

Seit drei Jahren betreut das Stadtteilforum eigenen Bienvölker. Im letzten Jahr wurde erstmalig der “Overossemer Bienenhonig” geerntet, der schnell Liebhaber gefunden hat.

weitere Informationen zu diesem Projekt


Streuobstwiese am Abtsbusch

Seit 2006 betreut das Stadtteilforum die Streuobstwiese am Abtsbusch. Inzwischen hat sich die Wiese zu einem Biotop und Rückzugsgebiet für Flora und Fauna entwickelt. In diesem Jahr wurden zwei neue Bäume und 90 Meter Hecke gepflanzt.

…. weiter Informationen



Informationen zur Geschichte von Oberaußen und Fortuna:

Oaussem.1306 (Hans Griese und Uli Reimann)

Fortuna digital (Peter Dörr)