Schmiedehaufest

Eröffnung & Einweihung

16.10. 2021 – 12 Uhr
Haus der Begegnung (Schützenhaus), Friedhofstraße 8

12:30 Uhr Ansprache
12:45 Uhr Einsegnung des Schmiedehauses
13:00 Uhr Schmiedevorführungen

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt:

Grill- u. Reibekuchenstand
Getränkestand
Kaffee- u. Kuchenstand

Der Eintritt ist frei!

Einlasskontrolle (3G) aufgrund der Corona-Schutzverordnung

Zeitungsbericht Kölner Rundschau (18.10.2021)

Informationstafel zur Geschichte der Schmiede Decker

Fotos: Peter Brüggen
Zum Vergrößern bitte Foto anklicken


Vortragsveranstaltung:

Deutsche Juden in Wissenschaft, Kunst, Medizin, Jura, Wirtschaft, Politik und Industrie“

07.10. 2021 – 18 Uhr
Pfarrsaal St. Vinzentius (Friedensstr. 24, Oberaußem
)

Referenten:

• Josef Wisskirchen
Thema: „Die Rolle des Viehhandels im Landjudentum bis zur NS-Zeit.“

• Volker Schüler
Thema: „Wirtschaftliche Entwicklung der Erft-Region zwischen 1900 und 1930, die von der Familie Silverberg maßgeblich gefördert und beeinflusst worden ist.“

Der Eintritt ist frei!

Einlasskontrolle (3G) aufgrund der Corona-Schutzverordnung

Zeitungsbericht Kölner Stadt-Anzeiger (09.10.2021)


Stolpersteinverlegung in Oberaußem

Fünf Stolpersteine wurden am 06.10.2021 auf dem Bürgersteig vor dem Haus „Am Berg 1“ verlegt.
In diesem Haus lebte die jüdische Familie Simons. Die Eltern, Max und Emma Simons geb. Brünell, wurden ca. 1930 geschieden. Max hatte seinen letzten Wohnsitz in Köln. Dort wurde ihm ein Stolperstein gewidmet. In Oberaußem werden für Emma und deren drei Kinder Albert, Josef und Rosa Stolpersteine verlegt. Alle Familienmitglieder wurden in Todeslagern umgebracht. Ebenfalls wird ein Stolperstein Eva Simons (genannt Ella) vor diesem Haus gewidmet. Ella war ein angenommenes Kind von Karolin Brünell. Beide lebten an der ehemaligen Kirchstraße (heute: Vinzentiusstraße). Karolin starb 1929 und wurde auf dem Judenfriedhof in Bergheim beigesetzt. Ella wurde in Lodz 1941 umgebracht.

Zeitungsbericht Kölner Stadt-Anzeiger (07.10.2021)


Schmiedemuseum fertig gestellt

Ende 2018 wurde die letzte Schmiede in Oberaußem geschlossen. Karl Peter und Rosemarie Decker gaben ihren Schmiedebetrieb in dritter Generation nach 115 Jahren auf und schenkte dem Stadtteilforum die Schmiedeinrichtung mit vielen Ausstellungsstücken. Als Erinnerung errichtete das Stadtteilforum in den letzten fünfzehn Monaten mit Hilfe zahlreicher Sponsoren und vielen helfenden Händen aus allen fünf Vereinen (Haus der Begegnung) ein Schmiedemuseum. Die Schmiede wird bei Veranstaltungen in Betrieb genommen, um die Schmiedekunst der Öffentlichkeit zu zeigen.

weiter Informationen und Fotos zur Schmiede

Film zur Geschichte der Schmiede

Dieser Film wurde für den Heimatpreis 2021 der Stadt Bergheim erstellt.


Overossemer Bienenhonig

Unser beliebter Honig aus Oberaußem ist wieder erhältlich. Sie können den Honig kaufen im

  • Schreibwarengeschäft „Ein Kessel Buntes“, Büsdorfer Str. 2a
  • Pfarrbüro, Vinzentiusstr. 28
  • oder telefonische Bestellung unter 0177 1752279

250 g – 3,50 €
500 g – 6,00 €
(incl. 50 Cent Pfand für das Glas)

Der Erlös aus dem Honig Verkauf fließt in die Projekte des Stadtteilforums.


In eigener Sache:

In der Jahreshauptversammlung am 25. August wurden alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämter wiedergewählt. Zwei weitere Beisitzer wurden hinzugewählt.

Bernd Gützlaff (1. Vorsitzender)
Bernd Kaiser (2. Vorsitzender)
Marcel Ternes (Kassierer)
Sieglinde Djallo (Schriftführerin)
Ulrike Busch (Beisitzerin)
Peter Brüggen (Beisitzer)
Andreas Kirschnick (Beisitzer)
Dirk Raudzus (Beisitzer)
Oliver Flohr (Beisitzer)

Webcams im Eulenturm

Die aktuellen Fotos der vier Webcams aus dem Eulenturm werden nun direkt auf unserer Webseite übertragen. Zur Zeit befindet sich eine Schleiereule im Turm und mit etwas Glück können Sie die Eule sehen.

… Fotos der Webcam


Jahresrückblick

Dieses Jahr war kein gewöhnliches Jahr für uns. Wie alle Vereine im Ort, musste auch das Stadtteilforum mit den Einschränkungen der Corona-Pandemie zurechtkommen. Dennoch konnte das Stadtteilforum einige bestehende und neue Projekte umsetzen. Die Veranstaltungen in Oberaußem, an denen der Verein sonst immer teilgenommen hat, fielen größtenteils aus.

… Jahresrückblick 2020


Haus der Begegnung

Das Haus der Begegnung ist seit 2019 neues Vereinsheim vom Stadtteilforum Oberaußem. Das ehemalige Schützenhaus teilt sich das Gebäude und die Anlage mit vier weiteren Vereinen. In den zwei Jahren wurden bereits viele Veränderungen durchgeführt. Neben der Errichtung des Schmiedemuseums wurde der gesamte Vorplatz vergrößert und neu gestaltet, so das dort auch Veranstaltungen durchgeführt werden können. Weitere Umbauten sind geplant, um das in die Jahre gekommene Haus aufzuwerten.

… weiter Fotos und Informationen


Bücherschrank

Vor gut drei Jahren wurde der Bücherschrank auf Initiative des Stadtteilforums aufgestellt. Das Angebot, zu jeder Zeit Bücher auszuleihen, wird von den Bürgern gut angenommen. Mitglieder des Stadtteilforum Oberaußem sorgen als Paten des Bücherschranks dafür, dass immer eine breite Auswahl an Literatur für alle vorhanden ist. Nutzen Sie die Gelegenheit und schauen Sie sich den Bücherschrank einmal an.

Noch eine Bitte in eigener Sache:
Falls Sie mehr als fünf Bücher für den Bücherschrank spenden möchten oder der Schrank bereits so gut gefüllt ist, dass keine Bücher mehr hinein passen, so rufen Sie bitte die Paten an (Telefonnummern stehen am Bücherschrank). Sie nehmen die Bücher entgegen und stellen sie sukzessive je nach Platzangebot in den Bücherschrank.

…. weiter Informationen zum Bücherschrank


Projekt „Bienenstock“

Seit drei Jahren betreut das Stadtteilforum eigenen Bienenvölker. In diesem Jahr fand unser Overossemer Honig viele Liebhaber des guten Geschmackes, so dass der Honig wieder schnell vergriffen war. Der Erlös kommt im vollem Umfang den Projektarbeiten des Stadtteilforums zu Gute.

weitere Informationen zu diesem Projekt


Streuobstwiese am Abtsbusch

Seit 2006 betreut das Stadtteilforum die Streuobstwiese am Abtsbusch. Inzwischen hat sich die Wiese zu einem Biotop und Rückzugsgebiet für Flora und Fauna entwickelt. In diesem Jahr wurden zwei neue Bäume und 90 Meter Hecke gepflanzt.

…. weiter Informationen



Informationen zur Geschichte von Oberaußen und Fortuna:

Oaussem.1306 (Hans Griese und Uli Reimann)

Fortuna digital (Peter Dörr)


Ein besonderer Service Ihres Stadteilforums : „So ist das Wetter gerade in Oberaußem