Aktionstag „Saubere Stadt“

Samstag, 09. März 2024, Beginn 10 Uhr

Treffpunkt: vor dem Bürgerhaus (Fritz-Haag Platz)

Auch in diesem Jahr möchten wir vor dem beginnenden Frühling unseren Ort vom Müll befreien und ihn schöner machen. Alle können mithelfen und wir hoffen auf eine große Bürgerbeteiligung, insbesondere auch von Kindern.

Treffpunkt ist vor dem Bürgerhaus. Von dort starten wir, je nach Anzahl der Teilnehmer, in kleinen Gruppen.

Müllsäcke und Handschuhe (in verschiedenen Größen) werden zur Verfügung gestellt. Einige Greifzangen sind vorhanden. Der eingesammelte Müll wird zentral auf dem Parkplatz hinter dem Bürgerhaus hingelegt und anschließend von den Stadtwerken Bergheim dort abgeholt.

Im Anschluss der Müllsammelaktion gibt es vom Stadtteilforum wieder eine obligatorische Suppe und Getränke.

… Fotos von der letzten Aktion „Saubere Stadt“


Rosenmontagszug

12.02.2024

Nach vier Jahren hat das Stadtteilforum wieder am Oberaußemer Rosenmontagszug teilgenommen. Passend zum 20 jährigen Jubiläum wurde eine Auswahl der Projekte aus den vergangenen Jahren dargestellt, entweder als Kostüme oder als Zeichnungen auf dem Bagagewagen. Die Schmiedegruppe nahm zum ersten Mal mit selbst gebastelten Kostümen, Amboss und Schmiedehämmer am Umzug teil. Als Wurfmaterial hatten die Teilnehmer zuvor wieder in Handarbeit viele Saatgut-Tüten für Blühmischungen abgepackt. Aber auch Wurfmaterialen in Form von Süßigkeiten kamen nicht zu kurz.

… weitere Fotos


Neujahrsempfang – Verleihung der Goldenen Eule an Peter Brüggen

26. Januar 2024

Traditionell hatte das Stadtteilforum in diesem Jahr wieder zu einem Neujahrsempfang im Pfarrsaal St. Vinzentius eingeladen. Vor 20 Jahren wurde das Stadtteilforum Oberaußem gegründet. Aus diesem Anlass hielten Sieglinde Djallo und Bernd Gützlaff einen Vortrag über die Entstehung des Vereins. Weiterhin wurde eine Auswahl der Projekte vorgestellt, die das Forum in dieser Zeit realisiert hat.

An diesem Abend fand zum 17. Mal die Verleihung der Goldenen Eule statt, ein Ehrenpreis vom Stadtteilforum Oberaußem, der für besondere Leistungen für den Ort verliehen wird. In diesem Jahr ging die Goldene Eule an Peter Brüggen, der seit Bestehen des Stadtteilforums maßgeblich an der Umsetzung vieler Projekte mitgewirkt hat. Unter anderem sind dies die Restaurierung der Windmühle, Restaurierung des historischen Eingangstores am alten Friedhof vor der Grass-Kastanie, Errichtung der Boulebahn neben der Windmühle, Gedenkstätte für Sternenkinder, Aufbereitung der Geschichte des Halifax-Absturzes in Oberaußem, Bau des Schmiedehauses.

Ein weitere Höhepunkt des Abends war der Auftritt des Oberaußemer Dreigestirns, die mit ihrer Ausstrahlung die Gäste in Stimmung brachte. Für die musikalischer Untermalung am Klavier sorgten Margit Kaiser, Hanna Rockenbach und Paul Kirschnick. Der weitere Abend ging mit vielen Geprächen zu Ende.

… Vortrag: Rückblick 20 Jahre Stadtteilforum

… Goldene Eule 2024

… Fotos vom Neujahrsempfang

Peter und Gaby Brüggen

Haus der Begegnung – Renovierung abgeschlossen

28. Dezember 2023

Im Haus der Begegnung (ehemaliges Schützenhaus St. Vinzentius), wo seit 2019 fünf Vereine beheimatet sind, gab es seit dem Bau des Hauses im Jahre 1964 einige bauliche Änderungen, jedoch wurde seit über 20 Jahren keine Renovierung an den Räumen vorgenommen. Das Gremium der ansässigen Vereine entschied in diesem Jahr, eine Grundsanierung vom Versammlungsraum, dem Flur und der Küche durchzuführen. Die Arbeiten wurden ausnahmslos von den Mitgliedern übernommen und durch Fördermittel von der Stadt Bergheim (Bürger.Mit.Wirkung), der Kath. Kirchengemeinde St. Vinzentius, den Erlös aus den Schmiedefesten und aus Eigenmitteln finanziert.
Folgende Sanierungsarbeiten wurden durchgeführt:

  • Sanierung der Decke inklusive neuer Beleuchtung des Raumes
  • Erneuerung des Fußbodenbelages
  • Teilweise Sanierung der Wände
  • Einbau von neuen Küchenmöbel
  • Erneuerung der Stromleitungen und Einbau Unterverteiler
  • Austausch des Fensters gegen eine Tür zum Innenhof

… weitere Informationen und Fotos zum Haus der Begegnung


Heimatpreis der Stadt Bergheim 2023 – 1. Platz für das Stadtteilforum Oberaußem

30. November 2023 

Am 30.11.2023 fand die diesjährige Verleihung des Heimatpreises der Stadt Bergheim statt, zu welchem sich das Stadtteilforum mit einem Videobeitrag zur Geschichte des Glockenturms der Kirche St. Barbara Fortuna beworben hatte. Der Beitrag hat die Jury überzeugt, und so konnte sich das Stadtteilforum über den Gewinn des 1. Platzes freuen. Im Ratssaal der Stadt Bergheim nahm das Stadtteilforum den Preis aus den Händen von Bürgermeister Volker Mießeler dankend entgegen. Das Preisgeld in Höhe von 3.000 € kommt vollständig der umfangreichen Projektarbeit des Stadtteilforums zugute.

… weitere Informationen zum Heimatpreis

… weitere Informationen zum Glockenturm St. Barbara

Bewerbungsvideo zum Heimatpreis der Stadt Bergheim 2023


Ein Stolperstein für Johann Strack

19. Oktober 2023 

Am 19.10.2023 verlegte die Stadt Bergheim mit Gunter Demnig und mit interessierten Bürgern einen Stolperstein für Johann Strack in Oberaußem, Zur Ville 20.

Künstler Gunter Demnig hat das Projekt „Stolpersteine“ 1992 ins Leben gerufen, um den zahlreichen Opfern des Nationalsozialismus zu gedenken. Zu den Opfern gehören Juden, politisch Verfolgte, Roma und Sinti, Homosexuelle, Zeugen Jehovas und Euthanasie-Opfer. Diese Stolpersteine werden meistens vor den letzten frei gewählten Wohnhäusern der NS- Opfern in das Pflaster des Gehwegs eingelassen.

Während Gunter Demnig den Stolperstein für Johann Strack in den Gehweg vor dem Haus, Zur Ville 20, einarbeitete berichtete die stellvertretende Bürgermeisterin von Bergheim, Elisabeth Hülsewig, über Johann Stracks Geschichte.

Johann Strack wurde am 17. September 1880 in Oberaußem, Bahnstr. 20 (heute: Zur Ville 20) mit einer geistigen Beeinträchtigung geboren. Seine Mutter starb im Kindsbett. Seine Halbschwester, Helene Geuer, geb. Strack und deren Ehemann nahmen Johann bei sich auf. Nach Helene Geuers Tod wurde Johann wegen seiner geistigen Beeinträchtigung am 05.02.1944 in der Heilanstalt Düren aufgenommen. Der letzte Eintrag war am 20.03.1944.

Mehr als 100000 seelisch kranke und geistig beeinträchtigte Menschen wurden nach einem Euthanasieerlass  vergast, zu Tode gespritzt oder sie verhungerten. Wie Johann Strack umgekommen ist, das weiß man nicht.

Bei der Stolpersteinverlegung waren auch Verwandte von Johann Strack zugegen. Sie lebten früher in der Bahnstraße 22.

Fotos: Stadtteilforum / Foto zum Vergrößern bitte anklicken

… Sechs weitere Gedenksteine verlegt (KStA 20.10.2023)

… Stolpersteine für die Familie Simons


Kirchweihfest – 100 Jahre St.Barbara Fortuna

2. September 2023

Am Kirchweihfest wurde in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum gefeiert. Vor 100 Jahren wurde die St. Barbara-Kirche in Fortuna geweiht. Aufgrund der Erschließung vom Tagebau Bergheim musste neben der Ortschaft Fortuna auch die St. Barbara-Kirche abgerissen werden. Auf Initiative des damaligen Bürgermeisters Bernd Poulheim und Bernhard Walter wurde der Glockenturm im November 1983 abgebaut. Bernhard Walter und seine Mitarbeiter zerlegten den Turm in mehrere Teile und bauten ihn neben der St. Vinzentius-Kirche neu auf. Im Fundament wurde der Originalgrundstein der St. Barbara-Kirche eingelassen. Im Juni 1984 wurde unter Beteiligung zahlreicher Menschen der Glockenturm am neuen Ort gesegnet und eingeweiht.

Es gibt nur noch wenige Objekte, die an den ehemaligen Ort Fortuna erinnern. Hierzu gehört der Glockenturm der St. Barbara-Kirche mit ihren beiden Glocken. Für viele Bürger aus Fortuna bedeutet dieser Turm ein Stück Heimat.

Der Zahn der Zeit hinterließ in den letzten 40 Jahren viele Spuren. Etliche Schieferplatten fehlten oder waren beschädigt. Im oberen Teil des Turmes waren offene Stellen und die Zinkornamente hatten Risse. Deshalb entschloss sich das Stadtteilforum im letzten Jahr, den Glockenturm zu sanieren. Mit Hilfe von Spenden, darunter eine vom RWE, konnte dieses Projekt erfolgreich abgeschlossen werden.

Neben der Renovierung des Glockenturms ließ das Stadtteilforum eine Informationstafel anfertigen, die in einer Stele aus Anröchter Naturstein eingelassen wurde. Auf dieser Tafel wird die Geschichte von Fortuna, der St. Barbara-Kirche und des damaligen Generaldirektors Dr. Paul Silverberg der Fortuna AG, der den Kirchenbau forciert hatte, erwähnt.

Fotos zum Vergrößern bitte anklicken

Fotos: Stadtteilforum u. Robert Boecker

… weitere Informationen zum Glockenturm


Impressionen vom Schmiedehaus-Fest

19. August 2023

In diesem Jahr fand bereits das dritte Schmiedehaus-Fest unter Beteiligung ansässigen Vereine vom Haus der Begegnung statt. Neben den Schmiedevorführungen wurde den Besuchern ein musikalischer Auftritt der Friends of Music Oberaußem geboten. Für die Kinder gab es Kinderschmicken, eine Hüpfburg und eine Aufführung vom Zauberer Daniel.

… weitere Informationen zum Schmiedehaus

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken


Geheimnis der alten Vincentius-Kirche (1306- 1884) – Die verbliebene Krypta

25. April 2023

Mehr als 10 Jahre befasste sich Rainer Mühle mit der Aufgabe, den Zugang zur Priestergruft zu finden um die Antwort auf die Frage zu erhalten, ob der Raum noch für weitere Beisetzungen von Priestern in Frage kommen kann. Zunächst musste der Zugang in die Krypta gefunden werden. Rainer Mühle nahm sich dieser Aufgabe an und machte sich auf die Suche nach Dokumenten und Zeitzeugen. Die Archive gaben nicht viel her und Zeitzeugen zeigten mal auf diese oder jene Stelle, machten also Angaben, die sehr voneinander abwichen. Nach dem Tod von Rainer Mühle wurde dieses Projekt weiterverfolgt und erfolgreich beendet.

Lesen Sie in einer ausführlichen Dokumentation, wie ein Team von vielen ehrenamtlichen Bürgern den Eingang zur Krypta gefunden haben und welche weiteren Schritte danach folgten. Unterstützt wurden die Arbeiten von der Stadtverwaltung und den Denkmalschutzbehörden sowie von Firmen, die uns alle unentgeltlich unterstützt haben.

… den kompletten Bericht können Sie hier lesen

Eine sehr umfangreiche und bebilderte Dokumentation der Krypta in Oberaußem mit dem Namen „Projekt Rainer Mühle“ hat Hans Griese in Erinnerung an Rainer Mühle zusammengestellt. Sie ist für alle Interessierte im Pastoralbüro als gebundenes Buch zum Preis von 15,- € erhältlich.

Eine der wenigen Abbildung der Vincentius Kapelle (1306- 1884) auf dem heutigen Friedhof

Einrad-Kreisel

18. März 2023

Der Einrad-Kreisel wurde vor 10 Jahren eingeweiht. Seit dieser Zeit betreuen Wolfgang Zimmermann, Günter Quester und Franz Schallenberg den Kreisel, der für den erfolgreichsten Verein im Stadtgebiet, den Radfahrverein „Freie Bahn“ Oberaußem 1906 e.V. gewidmet ist. Mittelfristig möchten Wolgang Zimmermann und Günter Quester die Arbeiten am Einrad-Kreisel an jüngere Ehrenamtler übertragen. Seit heute sind neu im Team Maren Raske-Gützlaff und Karl-Heinz Schmitz (Flipper), beide Mitglieder im Stadtteilforum.

… weitere Imformationen über die Entstehung des Einrad-Kreisel

(v.l.n.r) Wolfgang Zimmermann, Günter Quester, Maren Raske-Gützlaff, Franz Schallenberg, Flipper

Schäden am Glockenturm der Barbarakirche repariert

November 2022

1983 wurde der Glockenturm der Barbarakirche in Fortuna abgebaut und neben der Vinzentiuskirche von Oberaußem wieder aufgesetzt. Die Barbakirche musste wegen dem Tagebau Bergheim abgerissen werden und der Glockenturm ist heute eines der wenigen Denkmäler aus dem ehemaligen Ort Fortuna.

Seit dieser Zeit wurden an dem Glockenturm keine Reparaturen mehr durchgeführt. Um das Denkmal auch in Zukunft zu bewahren, mussten die Schäden dringend repariert werden. Neben den fehlenden und gebrochenen Schieferplatten mussten auch die Löcher und Risse der Zinkabdecken abgedichtet werden. Das Turmkreuz wurde entrostet und mit Korrisionsfarbe gestrichen. Die Kosten dieser Maßnahmen wurden überwiegend über Spenden an das Stadtteilforum finanziert.

Im nächsten Jahr wäre die Barabarakirche 100 Jahre alt geworden und aus dem Anlass soll zum Kirchweihfest der Glockenturm in einer Feier angemessen gewürdigt werden. Bis dahin wird noch eine Informationstafel zur Geschichte der Barbarakirche vor dem Glockenturm aufgestellt.

…. weitere Informationen zum Glockenturm und der ehemaliligen Barbarakirche mit Fotos

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken


Webcams im Eulenturm

Die aktuellen Fotos der vier Webcams aus dem Eulenturm werden nun direkt auf unserer Webseite übertragen. Zur Zeit befindet sich eine Schleiereule im Turm und mit etwas Glück können Sie die Eule sehen.

… aktuelle Fotos der Webcam


Schmiedemuseum

Ende 2018 wurde die letzte Schmiede in Oberaußem geschlossen. Karl Peter u. Rosemarie Decker gaben ihren Schmiedebetrieb in dritter Generation nach 115 Jahren auf und schenkte dem Stadtteilforum die Schmiedeinrichtung mit vielen Ausstellungsstücken. Als Erinnerung wurde eine Schmiedemuseum mit Hilfe zahlreicher Sponsoren errichtet.

… weiter Informationen und Fotos zur Schmiede


Birkenring

Der Birkenring entstand Anfang 2018, als sich ein Team aus dem Car-Forum-Rhein-Erft dazu entschied, die Idee einer Elektro-RC-Offroad-Strecke in der Nähe zu verwirklichen.
Auf der Fläche des Stadtteilforums Oberaußem hatten sie Möglichkeit, eine Bahn zu gestalten. Besucher sind herzlich Willkommen.

… weite Informationen zum Birkenring oder Facebook


Bücherschrank

Vor gut sechs Jahren wurde der Bücherschrank auf Initiative des Stadtteilforums aufgestellt. Das Angebot, zu jeder Zeit Bücher auszuleihen, wird von den Bürgern gut angenommen. Zwei Paten sorgen dafür, dass immer eine breite Auswahl an Literatur für alle vorhanden ist. Nutzen Sie die Gelegenheit und schauen Sie sich den Bücherschrank einmal an.

…. weiter Informationen zum Bücherschrank


Projekt „Bienenstock“

Seit über fünf Jahren betreut das Stadtteilforum eigenen Bienenvölker. Der Overossemer Honig hat inzwischen viele Liebhaber des guten Geschmackes, so dass der Honig meistens zum Jahresende vergriffen ist. Der Erlös kommt im vollem Umfang den Projektarbeiten des Stadtteilforums zu Gute.

… weitere Informationen zu diesem Projekt


Streuobstwiese am Abtsbusch

Seit 2006 betreut das Stadtteilforum die Streuobstwiese am Abtsbusch. Inzwischen hat sich die Wiese zu einem Biotop und Rückzugsgebiet für Flora und Fauna entwickelt. 2019 kam eine Blühfläche auf der nunmehr ein Hektar großen Fläche hinzu.

… weiter Informationen


Grass-Kastanie

Die Kastinie am alten Friedhof gehört mit etwa 400 Jahren zu einen der ältesten Bäume in dieser Region. Seit 20 Jahren kümmert sich das Stadtteilforum mit Pflegemaßnahmen um den Erhalt der Kastinie.

ausführliche Informationen zu der Grass-Kastanie



Geschichte von Oberaußem und Fortuna:

Oaussem.1306 (Hans Griese und Uli Reimann)
Fortuna digital (Peter Dörr)

Ein besonderer Service Ihres Stadteilforums : „So ist das Wetter gerade in Oberaußem